Salten Langsø

Dein besuch

Salten Langsø, ein lang gestreckter See, der seinem Namen alle Ehre macht. Der See liegt zwischen der Salten Å und der Gudenå in einem Tal zwischen den Hügeln des Seenhochlandes in der Mitte Jyllands. Im Osten sind der Salten Langsø und der Mossø miteinander verbunden und sind somit Teil – nach dänischer Einschätzung – einer besonderen und grossartigen Landschaft.

Die Eiszeiten haben die Landschaft geformt. Die Seen in den Tälern enthalten wenig Kalk und begeistern die Besucher mit der guten Badewasserqualität. Die eiszeitlichen Moränen sind heute die Hügel in der Landschaft.

An der Nordseite des Sees bilden bewaldete Steilküsten die Ufer. Die Südseite ist mit Wäldern, Heide, kleinen Seen und Mooren dagegen abwechslungsreicher. Südöstlich in dem Gebiet Ryhule, in der Heidelandschaft, liegen die Reste des Rye Flugplatzes. Während der Besetzung Dänemarks nutzte die Luftwaffe der Wehrmacht die Anlage. Zum Ende des Krieges und bis ca. 1948 lebten hier mehr als 14.000 Flüchtlinge in einem Barackenlager. Auf dem Gelände kann man noch heute Reste aus Zeiten des 2. Weltkrieges sehen.  

Salten Langsø und die nähere Umgebung bilden mit den Wäldern und den vielen kleinen Seen beste Bedingungen für die Flora und Fauna. Hier sieht man u.a. Fisch- und Seeadler und den Eisvogel. Der Otter liebt diese günstigen Lebensbedingungen in dieser Landschaft.

Direkt am See gibt es keine Wohnbebauung, nur unberührte Natur – pur. In der Nähe des Sees findet man die Orte/Dörfer Salten, Addit und Gl. Ry.

Eine Radtour rund um den See führt durch diese Orte. Ein direkter Weg am Ufer entlang, wäre u.a. wegen der Steilküsten zu gefährlich. 23 km rund um den See – eine tolle Tour für alle Naturliebhaber. Für Fußgänger gibt es Pfade in Ufernähe, aber: Nicht ausgeschildert!    

Salten Langsø selbst ist 6 km lang. Der See teilt sich in Køge- und Kajesee. Daher ist eine Tour rund um den See immer mehr als 20 km lang.

 

Dein besuch

Information

Unsere Adresse :

Ryhule, 8660 Skanderborg

Wegbeschreibungen abrufen