Klokkedal – eine Naturperle in Stadtnähe

Dein besuch

Wälder und Hügel prägen die Naturlandschaft in dem Gebiet Boller und Bjerrelide. Südöstlich von Horsens liegen die Wälder  Boller Nederskov, Boller Overskov und Rold Skov. Und dazwischen liegt die Perle Klokkedal, ein schmaler, 2.5 km langer Streifen Wald entlang des Baches Klokkedal Å.

Klokkedal ist ein Relikt aus der letzten Eiszeit. Schmelzwasser haben hier die Landschaft geformt. Ein Wanderweg führt die Besucher direkt entlang des Baches in diese prachtvolle Umgebung.  

Im Norden beginnt Klokkedal in der Nähe von Förde und Boller Schloss (Kann nicht besichtigt werden!). Von der Strasse Bollervej aus zeigen Schilder den Weg zum Parkplatz an der Boller Wassermühle. Leider ist diese, 1873 erbaute, Anlage nicht mehr in Betrieb. Das gut erhaltene rote Fachwerkhaus erinnert an die Zeiten, in denen hier Mehl gemahlen wurde. Das Wasser für die Mühle stammte aus einem aufgestauten Mühlenteich. Hier kann man heute auf den Bänken verweilen oder den Weg um den Teich herum wandern. Interessant ist die Fischtreppe für Forellen, damit diese so ihre Laichplätze erreichen können.  

Auf der Südseite kann man am Ende des Klokkedalsvej parken. Die Straße ist zwischen den Kirchen in Uth und Tyrsted asphaltiert und führt durch eine teilweise sehr hügelige Landschaft. Hier im Süden von Klokkedal grasen Kühe auf offenen Weiden. Erst in Richtung Norden beginnt der Wald. Besonders bemerkenswert sind die idyllischen Fachwerkhäuser.

Viele wählen den Planetstien (zeigt die Abstände in unserem Sonnensystem) von der Innenstadt aus entlang der Förde bis nach Boller und Klokkedal. Andere starten beim südlich gelegenen Aussichtspunkt Purhøj. Es gibt auch einen Weg der Klokkedal mit Boller Overskov verbindet.   

Dein besuch

Information

Unsere Adresse :

Klokkedalsvej, 8700 Horsens

Wegbeschreibungen abrufen