Reiseführer für die schönsten Inseln Dänemarks

Die Insel Endelave ist eine kleine Perle in Kattegat und liegt südlich des Fjords von Horsens.

Endelave ist eine der schönsten Naturinseln des Landes und bietet eine einzigartige Vielfalt an Pflanzen, Tieren und eine verschiedenartige Natur, einzigartige Erlebnisse für Kinder und ein echtes Wattenmeer im Miniformat mit vielen Vögeln und Tieren.

Außerdem gibt es hier einen Troll-Laubwald, eine „Skagen-Landzunge“, eine Robbenkolonie und nicht zuletzt auch richtig viele wilde Kaninchen, die der Insel den Namen „Kanincheninsel“ gegeben haben.

Auf der Insel finden Sie eine variierte Landschaft, die zwischen bestellten zentralen Teilen und großen unter Naturschutz stehenden Naturgebieten im Norden und Süden wechselt, alles umgeben von spektakulären Küstenabschnitten, feinen Badestränden und der Steilküste Kloben.

In dem gemütlichen Dorf von Endelave gibt es Dorfteiche, einen Fähr- und Yachthafen, alte Höfe, eine alte Windmühle und eine Kirche aus dem 15. Jahrhundert.

An der Nordspitze der Insel fühlt es sich so an, als würde man auf der Landspitze Grenen bei Skagen stehen.

Wo lohnt sich ein Besuch?

Führungen über die Insel Endelave
Endelave Jachthafen
Endelave Kirche
Der Insel Endelave
Endelaves „Spitze“
Die Endelave Fähre
Kräuterschnapsrouten
Der Heilkräutergarten auf der Insel Endelave
1 2

So kommen Sie nach Endelave

Inselferien mit Übernachtung

Denken Sie daran, Ihren Inselpass abstempeln zu lassen

Tipp!

Wenn Sie auf Entdeckungsreise gehen und sich näher mit der Natur der Insel beschäftigen möchten, bringen Sie gern einen Schnorchel, ein Fernglas, Ihr Rad (auf der Insel gibt es aber auch Fahrradvermietung) und nicht zuletzt auch Wanderschuhe mit!

Das Dorf Endelave

Im Dorf Endelave finden Sie viele alte Höfe und Häuser Der Ort vermittelt noch immer den Eindruck eines gemütlichen alten Dorfs. Eine Schule, eine Bibliothek, ein Krämerladen, Geschäfte und Lokale gibt es hier auch.

Die wilden Kaninchen

Auf dieser Insel ist es keineswegs ungewöhnlich, ein wildes Kaninchenjunges fröhlich vorbeihoppeln zu sehen, Endelave wird oftmals als „Kanincheninsel“ bezeichnet. Seit Ende der 1920er hat die Insel einen Bestand an wilden hellbraunen Kaninchen. Der Unterschied zwischen Hasen und Kaninchen besteht darin, dass letztere kleiner sind und kürzere Ohren haben. Hasen hingegen haben schwarze Ohrspitzen und weitaus längere Hinterbeine.

Die Brutsaison beginnt im Februar. Im Laufe eines Jahres können Kaninchen zwischen drei und vier Würfe mit jeweils zwei bis acht Jungen haben.

 

Wussten Sie, dass wilde Kaninchen 1920 von Deutschland nach Dänemark eingewandert sind. Heutzutage leben die Kaninchen hauptsächlich in Südjütland und ansonsten auf den Inseln Fanø, Als, Lolland, Bornholm und Endelave.

 

Der Bestand variiert von Jahr zu Jahr. Manchmal gibt es nur einige hundert, manchmal sind es bis zu 15.000 Kaninchen. Wenn der Bestand zu groß ist, reguliert er sich in Form von Krankheiten selbst.

Auch für Jäger ist Endelave ein beliebtes Reiseziel. Vom 1. September bis zum 1. Februar ist die Jagd auf Kaninchen erlaubt. Jährlich werden etwa 5.000 bis 6.000 Kaninchen auf der Insel erlegt.

Øvre – Erleben Sie das „Grenen“-Phänomen und tauchen Sie ins Wasser ein

Ganz weit an der Nordspitze von Endelave, dem „Øverste Ende“, können Sie dasselbe Phänomen wie beim „Grenen“ in der Nähe von Skagen erleben: Brandung auf Luv- und ruhige See auf Leeseite.

Tauchen Sie in das kristallklare Wasser ein, das sich großartig zum Tauchen eignet. Dank des klaren Wassers können Sie viele Bodenpflanzen und die reichhaltige Tierwelt unter Wasser beobachten.

Die Gegend bei „Øvre“ steht unter Naturschutz und vielerorts treffen Sie auf Kühe und Schafe, die hier grasen und somit die Natur auf natürliche Weise pflegen.

Mit dem Rad über Endelave

Die bezaubernde Natur auf Endelave lässt sich besonders gut vom Rad aus beobachten. Auf dem 20 km langen Radweg NaTour de Endelave kommen Sie auf Tuchfühlung mit der Natur. Entlang des Wegs finden Sie Infotafeln, auf denen Sie mehr über die Insel erfahren können. Der Weg beginnt am Hafen, hier gibt es auch eine Einweisung in die Strecke. An einigen Stellen muss das Rad geschoben werden. Der Weg verläuft über Asphalt, Trampelpfade und Strand.

Natürlich können Sie den Weg auf zu Fuß zurücklegen und so eine tolle Wanderung genießen.

Heilkräuter und Kräuter für Kräuterschnaps

Bleiben Sie doch ein wenig länger auf der Insel und sammeln Sie an den Rändern der Kräuterschnapswege auf Endelave Kräuter für Ihren eigenen Kräuterschnaps. Abhängig davon, welche Blumen, Stängel und Wurzeln Sie für Ihre Mischung auswählen, haben Sie noch Tage, Wochen oder Monate später etwas davon.

Schnüren Sie die Wanderstiefel und begeben Sie sich auf einen der 6 Wege, die 3 km, 4,5 km, 6 km, 6.5 km, 7 km bzw. 13 km (Radweg) lang sind. Laden Sie einen Ordner herunter, in dem die Wege und Orte verzeichnet sind, an denen die unterschiedlichen Kräuter stehen. Der Ordner wurde vom Heilmittelkräutergarten Endelave erstellt.

Der Heilmittelkräutergarten bietet auch Führungen zu Themen wie etwa Kräuterschnaps an.

Eine reichhaltige Vogelwelt – die besten Aussichtspunkte

Auf Endelave können Sie mit ein wenig Glück 65 der rund 200 Brutvogelarten entdecken, die in Dänemark beheimatet sind. Der beste Ort zum beobachten der Vögel heißt „Flasken“ und befindet sich in der nordwestlichen Bucht zwischen Hafen und Øvre. Hier spielen die Gezeiten eine große Rolle, da die Gegend bei Ebbe nahezu gänzlich trockengelegt ist. “Flasken” ist ein Wildreservat, hier ist das Jagen verboten.

Vom Vogelturm aus können Sie die Aussicht genießen. Denken Sie an Ihr Fernglas und halten Sie nach Ihrem Lieblingsvogel Ausschau.

Hier finden Sie einige Tipps, die unterschiedlichen Vögel zu erspähen.

Flasken

Hier leben viele Wasser- und Entenvögel. Insbesondere trifft man hier oft auf Goldregenpfeifer, Alpenstrandläufer, große Brachvögel, Pfuhlschnepfen und Ringelgänse.

Kloben

Hier leben gewöhnliche Wat- und Entenvögel und die Chancen sind gut, am Strand oder auf den Strandwiesen eine Schnatterente, einen Flussregenpfeifer oder einen Kampfläufer zu entdecken.

Steilküste

Hier leben Uferschwalben und ein seltener Brutvogel, die Gryllteiste.

Robbenreservat Møllegrunden

Auf einer kleinen schmalen Sandbank nordwestlich von Endelave liegt ein wichtiges Reservat für die Robben von Kattegat.

Über die Robben hinaus leben viele Vögel auf Møllegrunden – unter anderem kann man hier oft große Scharen an Kormoranen sehen. Die Bank und das umliegende Meer dürfen weder befahren noch betreten werden, mit einer Fähre oder einem Sportboot können Sie jedoch recht nah heranfahren, um die Robben zu beobachten.

Trollwald beim alten Gutshof

In der Gegend rund um das Gut Louisenlund finden Sie den größten Laubwald der Insel. Hier wurden Reste eines jahrhundertealten Waldes bewahrt.

In diesem Wald finden Sie viele alte typische dänische Bäume. Efeu und Gartengeißblatt schlingen sich wie Lianen die Stämme hoch und zwischen den Bäumen hindurch und verleihen dem Wald an vielen Stellen ein urwaldähnliches Aussehen.