Reiseführer für ein Wochenende mit Natur und Kultur

Kultur stimuliert Herz und Hirn. Zeit in der Natur zu verbringen ist gut für Körper und Seele. Wir finden, dass Sie beides verdient haben. Und in Horsens bekommen Sie wirklich alles auf einmal – und das innerhalb von nur 48 Stunden.

Hier ist unser persönlicher Reiseführer für ein großartiges Wochenende in Horsens und Umgebung.

In diesem Reiseführer finden Sie Empfehlungen, Inspiration und Ideen für Orte und Erlebnisse in der Stadt und in der umliegenden Natur, die wir selbst am meisten lieben.

Denken Sie daran, die Punkte zu markieren, die für Sie interessant sind, und Sie unter Mein VisitHorsens zu speichern. Mit Ihrem persönlichen Reiseführer können Sie das Beste aus Ihrem Besuch herausholen, ganz egal, ob Sie mit Ihrer Familie oder einem Reisebegleiter anreisen oder die Stadt auf eigene Faust erkunden wollen.

Ihren Reiseplan können Sie auch direkt speichern:

48 Stunden in Horsens – fügen Sie Ihrem Besuch in Horsens alle Orte im Reiseführer hinzu

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen!

Legen Sie einfach los: Wir stehen Ihnen zur Seite

Stellen Sie sich ein Wochenende vor, an dem Sie viel Zeit haben und das Sie mit Ihrer Familie, Ihrem Partner, Ihrem Hund, Ihrem besten Freund oder Ihrer besten Freundin verbringen möchten.

Ein Wochenende, an dem Sie neue Energie für die Strapazen des Alltags tanken können. Ein Wochenende voller Plausch, Erlebnisse, Entdeckungsreisen, Aktivitäten und Entspannung.

Am Freitag packen Sie den Koffer, um für nur zwei Tage von zuhause weg und schon am Montag zurück auf der Arbeit zu sein, um wieder die Welt zu erobern.

Wir stehen Ihnen zur Seite! Unsere Reiseführer für ein Wochenende in Horsens ist genau das, was Sie brauchen, und das muss auch nicht die Welt kosten, wochenlang geplant werden oder an Ihrer Kraft zehren.

Horsens und Umgebung warten mit großem Kulturreichtum, tollen gastronomischen Erlebnissen und nicht zuletzt mit erhabener Natur auf. Erleben Sie das Wochenende in Ihrem eigenen Tempo und nehmen Sie sich genug Zeit dafür, worum es in Wirklichkeit geht: Beisammensein, Neues erleben und Kraft tanken.

Lassen Sie die Wäsche also einfach mal stehen, wagen Sie sich hinaus und genießen Sie das Leben zusammen.

Abfahrt

Zug, Bus, Flugzeug und Fähre – Horsens ist einfach zu erreichen

Ganz egal, woher Sie kommen, ist die Stadt Horsens einfach zu erreichen. Wenn Sie Ihre Tour in Kopenhagen oder am Flughafen Kastrup beginnen, können Sie mit dem Auto über die Storebæltsbroen fahren und sind innerhalb von knapp 3 Stunden am Ziel, wenn Sie aus Aalborg kommen, dauert die Strecke weniger als 2 Stunden.

Kommen Sie von Seeland aus, können Sie sich an Bord der gemütlichen Mols-Fähre nach Aarhus vom Verkehr erholen, und wenn Sie dort ankommen, sind es nur noch 30 Minuten mit dem Auto.

Horsens liegt im Herzen Dänemarks, hat daher sehr gute Bus- und Zuganbindung und liegt direkt an der Autobahn E45. Der Flughafen Billund ist mit dem Flughafenbus in einer Stunde erreicht – von hier aus gehen Flieger nach Kopenhagen und in den Rest der Welt.

Siehe auch: Transport nach Horsens

Tag 1

Die Stadt strotzt nur so vor Museen, Kulturerlebnissen, tollen Restaurants und Shoppingmöglichkeiten. Sehen Sie sich auch unseren Reiseführer für 24 Stunden in Horsens an – hier finden Sie unsere besten Empfehlungen für einen ganzen Tag im Zentrum der Kulturstadt. Wenn Sie fit genug sind, um die Stadttour mit einem Aktivausflug rund um den Fjord von Horsens oder einer Spritztour zu den Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung zu kombinieren, dann haben wir in diesem Reiseführer einige geniale Tipps für Sie parat.

Vormittag

Ein Blick hinter Gefängnismauern und Stacheldraht

Beginnen Sie den Tag mit einem Besuch im Gefängnismuseum. Das FÆNGSLET liegt nur 20 Gehminuten vom Bahnhof entfernt, Sie können aber auch einfach einen Stadtbus nehmen. Das Gefängnismuseum ist ein Erlebnis der besonderen Art, das Ihnen unter die Haut gehen wird. Das ehemalige Staatsgefängnis von Horsens war bis 2006 aktiv.

Siehe auch: Museen in Horsens

Heutzutage ist es ein interaktives, einladendes Museum, das mit persönlichen und fesselnden Geschichten über das Leben der Insassen und Wächter in einem dänischen Gefängnis informiert.

Anschließend können Sie im Café Lorentzen eine Tasse Kaffee genießen und die ganzen Eindrücke verdauen.

Folgen Sie den Spuren kleiner und großer Kunst im Straßenbild

Michael Kvium, moderne Streetart-Künstler, klassische Bronzeskulpturen, Christian Lemmerz und Bjørn Nørgaard – es gibt viele, die das Bild von Horsens geprägt haben.

Das und vieles mehr werden Sie spüren, wenn Sie einen Spaziergang durch die Straßen unternehmen. Wenn Sie auf der Suche nach Kunst sind, werden Sie nämlich automatisch die Blick nach oben richten und Dinge entdecken, die Sie vorher noch nie bemerkt haben. So kann man am allerbesten die Neugier entfachen und die Aufmerksamkeit steigern, wie wir finden.

Die Stadt Horsens und das Kunstmuseum von Horsens haben einen Reiseführer über die Skulpturen und Streetart-Kunstwerke in Horsens und deren Platzierung herausgegeben. Der Reiseführer ist kostenfrei, ein Exemplar erhalten Sie im Kunstmuseum von Horsens oder in unserem Touristinformation im FÆNGSLET. Hier können Sie den Reiseführer auch als PDF abrufen.

Siehe auch: Veranstaltungen in Horsens

Wenn Sie unterwegs Lust auf einen Snack verspüren, müssen Sie in Horsens nicht lang suchen. Wärmstens empfehlen können wir Ihnen das Café Bytorv, die Gran Bar oder Vaffel Caféen, die allesamt zentral in der Fußgängerzone von Horsens gelegen sind.

Alternative, wenn Sie mit Kindern reisen: Planschen und Entspannen im Badeparadies Horsens

Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, die nicht die Geduld aufbringen können, um sich Straßenkunst anzusehen, haben wir eine perfekte Alternative für Sie. Im Aqua Forum können die Sprösslinge planschen, rutschen, springen und spielen, und vielleicht können Sie selber dort auch eine ruhige Minute im Whirlpool genießen oder die Muskeln und Stirnfalten in der Sauna oder im Dampfbad entspannen. Das Badeparadies in Horsens hat einfach alles zu bieten – unter anderem auch ein Freiluftbecken, wenn Sie in den Sommermonaten hier sind.

Siehe auch: Kostenfreie Vergnügen

Schauen Sie auch einmal in der Bibliothek von Horsens vorbei, die sich mitten in der Stadt befindet. Leihen Sie sich ein Buch aus oder nehmen Sie an einer der kostenfreien Veranstaltungen teil, die hier wöchentlich stattfinden. Wussten Sie, dass Sie sich in Horsens ein Buch ausleihen und in jeder Volksbücherei in Dänemark zurückgeben können? So geht Ihnen auch im Urlaub der Lesestoff nicht aus!

Nachmittag

Natur, frische Luft und Luxus

Nach einem erlebnisreichen Vormittag in der Stadt wird es Zeit, einen Blick außerhalb der Stadtmauern zu riskieren. Bei gutem Wetter bietet es sich an, kostenfrei ein Fahrrad auszuleihen, die es überall in der Stadt gibt – u.a. beim FÆNGSLET, Kunstmuseum von Horsens und beim Einkaufszentrum Bytorv Horsens in der Fußgängerzone Søndergade.

Siehe auch: Lokale in Horsens

Ein Mittagessen in freier Natur ist doch einfach das Beste, oder?

Bei schöner Aussicht schmeckt das Essen doch gleich doppelt so gut. Nehmen Sie sich ein belegtes Sandwich aus der Stadt mit oder entscheiden Sie sich für die etwas luxuriöse und entspannte Alternative: ein Bio-Mittagessen im Restaurant Kokken ud af huset im Stensballegaard Golfclub mit toller Sicht über Fjord, Wald und Golfplatz.

Siehe auch: Golfspielen in Horsens

Der Stensballegaard Golfclub liegt knapp 7 Kilometer östlich von Horsens. Hier kann man nämlich nicht nur toll zu Mittag essen, der Club ist als einer der landesweit besten seiner Art bekannt. Auch Anfänger bekommen hier Lust, den Schläger zu schwingen, und dafür bietet sich reichlich Platz.

Rund um den Fjord von Horsens

Wenn alle satt und zufrieden sind, bietet sich eine Tour hinab zum Fjord an. Nach der kurzen Anfahrt mit dem Rad oder Auto von knappen 2 Kilometern gelangen Sie an den Husodde Strand und Husodde Strand Camping, wo Sie Minigolf spielen, den Strand genießen oder sich vielleicht ein Kajak meiten und eine Runde auf der Förde fahren können. Außerhalb der Saison lädt dieser schöne Ort zu einer Wanderung oder Radtour ein – denn auch hier können Sie sich ein Rad leihen.

Siehe auch: Wander– und Radwege

Bonus: Direkt in der Nähe liegt das Naturschutzgebiet bei Sondrup und Brigsted, in dem Sie eine reichhaltige Vogelwelt, labyrinthartige vernetzte Pfade und nicht zuletzt auch den Aussichtspunkt Udsigtshøjene vorfinden – von hier aus haben Sie den allerbesten Ausblick über den Fjord von Horsens.

Radtour rund um den Fjord und Insel-Hopping

Nun stehen Sie am Wasser. Haben Sie schon einmal von dem vom Ostjütländischen Inselmeer gehört? Vor dem Fjord von Horsens liegt ein paar kleine Inseln, die diese Gegend zu etwas ganz Besonderem machen. Ein Fjord ist per Definition eine Mündung hin zum Meer, bei einer Tour sind nasse Füße also unvermeidlich. Im Fjord von Horsens jedoch liegen die Inseln Alrø und Hjarnø, die durch eine Fähre miteinander verbunden sind.

Den ganzen Sommer lang fährt die gemütliche Radfähre zwischen Alrø und Hjarnø, die für 12 Personen ausgelegt ist. Von Hjarnø aus fährt die Hjarnø-Fähre weiter nach Snaptun. So können Sie auf dem Fjord ein Insel-Hopping unternehmen oder vielleicht auch mit dem Rad einmal außen herum fahren – wenn die Kräfte und das Wetter mitspielen. Ein Insel-Hopping sollten Sie in den Sommermonaten ausprobieren.

Autofahrt zu den Sehenswürdigkeiten in der Gegend + Endelave

Natürlich können Sie Ihren Nachmittag auch nutzen, um einmal die Gegend zu erkunden und sich etwas weiter hinaus zu wagen. Über einen 1 Kilometer langen Damm können Sie direkt bis nach Alrø fahren und ein Bier, einen Kaffee oder einen Tee im Alrø Traktørsted oder im gemütlichen Møllegården genießen.

Fahren Sie einmal südlich um den Fjord und besuchen Sie Glud Museum auf dem Weg in die Hafenstadt Snaptun.

Siehe auch: Inseln bei Horsens

Von Snaptun aus erreichen Sie einer Stunde mit der Fähre Endelave – eine kleine Insel von nur 13,2 Quadratkilometern, auf der Sie wilde Kaninchen, Robben, friedliche Inselstimmung und kristallklares Wasser finden.

Wir müssen allerdings zugeben, dass es schwierig wird, das alles an einem Tag zu schaffen. Picken Sie sich also etwas heraus und kommen Sie einfach an einem anderen Tag wieder.

Abend

Ein Tag voller Eindrücke und Erlebnisse neigt sich dem Ende. Nun ist es Zeit zum Entspannen. Spüren Sie, wie die Ruhe einkehrt? Nun sollten Sie sich etwas Gutes zu essen in gemütlicher Umgebung gönnen. Empfehlen können wir unseren Gästen das Restaurant Corfitz.

Probieren Sie einmal den Burger des Hauses mit knusprigen Pommes oder stellen Sie sich selbst einen Teller mit Tapas zusammen. Oder aber Sie machen einen Abstecher ins familienfreundliche Restaurant Flammen, das durchgehend 15 unterschiedliche Fleischsorten anbietet, oder testen Sie eines der Hotels der Stadt, die ebenfalls mit guter Küche aufwarten.

Siehe auch: Nachtleben in Horsens

Beenden Sie den Abend mit ein oder zwei Getränken – z.B. Einem Gin Tonic in der Gasfabrikken mit dem hauseigenen Bio-Gin.

Übernachten im historischen Rahmen

Übernachten Sie im historischen Rahmen im Hotel Scandic Bygholm Park, das in einem alten Gutshof aus dem Jahr 1775 liegt, oder schlafen Sie im gemütlichen Teaterhotellet im Herzen der Stadt. In Horsens und Umgebung gibt es eine Fülle an unterschiedlichen Übernachtungsmöglichkeiten.

Tag 2

Nach einem soliden Frühstück am Übernachtungsort empfehlen wir ein wenig Aktivität.

Schnüren Sie die Wanderstiefel und bereiten Sie sich auf eine Wanderung in Ihrem eigenen Tempo vor.

Diese Tour führt 20 Kilometer westlich von Horsens in die Gegend rund um Brædstrup und zum südlichen Teil des Gudenå. Hier finden Sie die schönsten Naturgebiete des Landes. Naturpfade, Waldgebiete und Flussläufe sorgen für den idyllischen Rahmen, während Sie dank toller Hofläden und Wirtshäuser auf Ihrem Ausflug nicht an Hunger leiden müssen.

Vormittag

Auf Wanderung durch imposante Natur mit historischem Einschlag

Beginnen Sie Ihre Tour mit einer Fahrt zur Klostermølle. An der Stelle, an der der Gudenå in den Mossø mündet, lagen eine alte Holzschleiferei und eine Papierfabrik, die im Jahr 1974 abbrannte.  Im Mittelalter stand hier ein Benediktinerkloster, dessen Fundament später unter den Gebäuden der Klostermølle verschwand.

Neben dem 1,3 Kilometer langen Mühlenkanal, der von Mönchen ausgegraben wurde und mittlerweile ein schöner Wanderweg ist, sollten Sie diesen Ort auch aufgrund der gemütlichen und historischen Idylle besuchen. In den alten Gebäuden befindet sich eine kleine Ausstellung (auf Dänisch) mit Tafeln und Erzählungen sowie Klängen und Eindrücken aus der Zeit, als die Mühle noch aktiv war.

Der Zugang zu allen Gebäuden und Ausstellungen ist kostenfrei.

Lesen Sie auch: Naturerlebnisse

Von hier aus führen mehrere Pfade zum Sukkertoppen, der sich 108 Meter über dem Meeresspiegel erhebt und eine großartige Aussicht über das Gudenå-Tal bietet. Der Sukkertoppen wurde nach seinem weißen zuckerähnlichen Quarzsand benannt. Heutzutage ist der Sand durch Gras befestigt, Bäume jedoch finden Sie jedoch kaum an der Spitze des Hügels. Daher können Sie in alle Richtungen blicken, die Aussicht ist einfach fantastisch.

Der hohe Hügel wurde während der Kriegszeit als Aussichtsposten genutzt und Archäologen haben auf der Südwestseite und auf der Spitze Spuren einer kleineren Verteidigungsanlage aus der Wikingerzeit gefunden. Von hier aus haben Sie einen genialen Ausblick auf den Mossø und Klosterkær, das größte Flussdelta im dänischen Binnenland, das aus Sand und Schlamm aus der Gudenå entstand.

Geschichte auf Schienen

Nun befinden Sie sich ganz in der Nähe der alten Eisenbahnstadt Bryrup. Daher sollten Sie unbedingt die 5 Kilometer lange Fahrt mit der Veteranbahn Bryrup-Vrads fahren – ein einzigartiges Erlebnis, das Sie in dieser Form nirgendwo anders finden werden. Die Bahn wird von örtlichen Bahnenthusiasten betrieben, die Hin- und Rückfahrt kostet weniger als 100 DKK für Erwachsene. Hier finden Sie einen aktuellen Fahrplan.

Mittagessen im Grünen

Nach der Wanderung am Vormittag und der Fahrt mit der Nostalgiebahn bietet sich eine leckere Mahlzeit an. In der Nähe gibt es vorzügliche Lokale. Wir empfehlen einen Besuch im 10 Kilometer entfernt gelegenen und supergemütlichen Restaurant Det Lille Røgeri, wo Sie „Stjerneskud“ mit frischen Krabben und selbst geräucherten Lachs vor Ort essen oder einfach ein Sandwich mit auf die Tour nehmen können. Sandwiches und weitere Leckereien finden Sie auch in der Sdr. Vissing Torvehal.

Nachmittag

Erzählungen in neuen Höhen

Die alte Eisenbahnstrecke führte damals den ganzen Weg von Bryrup bis nach Horsens. Heute befindet sich anstelle dieser Strecke der Naturpfad Silkeborg-Horsens – auf dem Weg kommen Sie auch an Die wiedergefundene Brücke  vorbei, einer der aktuell absolut schönsten Attraktionen in der Gegend.

Die alte Eisenbahnbrücke wurde 2014 freigegraben, nachdem sie 85 Jahre lang in einem Damm verborgen lag. Die Brücke wurde 1899 gebaut und war damals die höchste Brücke Nordeuropas. Sie thronte ganze 15 Meter über der Gudenå.

Lesen Sie auch: Erlebnisse bei Die wiedergefundene Brücke

Diese Brücke, deren Konstruktion noch heute einzigartig ist, liegt schön auf einer Lichtung im Wald, während der Fluss unter ihr tost. Halten Sie hier doch einmal für einen Moment inne und betrachten Sie das Werk von einer der aufgestellten Bänke aus.

An bestimmten Tagen finden auch Führungen bei Die wiedergefundene Brücke statt. Eine gratis Führung dauert eine bis anderthalb Stunden.

Möchten Sie die Natur vom Pferd aus erleben? Fuglsang Rideture bietet Ausritte auf Islandpferden an.

Angeln

Ab jetzt wird es gemütlich. Wenn Sie gemeinsam etwas Gemütliches und Entspannendes unternehmen, aber gleichzeitig auch aktiv sein und gefordert werden möchten, ist der Fyelmose Naturfiskepark genau das Richtige für Sie.

Lesen Sie auch: Sportangeln in Horsens

Fyelmose lädt zu authentischen Angelerlebnissen ein, ohne dass Sie die Strapazen einer Angeltour auf sich nehmen müssen. Hier können Sie sich nämlich sämtliche Ausrüstung leihen, die Sie benötigen, und bekommen technischen Rat und Hilfe beim Filetieren und Eis für den Transport der Fische. Außerdem ist Angeln bei jedem Wetter eine feine Sache.

Abend

Essen und Schlafen in Unterkünften und in der Natur

Nachdem ein ganzes Wochenende voller Kultur und Natur fast vorbei ist, sollten Sie sich eine wohlverdiente Übernachtung gönnen. Das ist immer entspannter, als abends noch fahren zu müssen und dann direkt ins Bett zu fallen.

Lesen Sie auch: Übernachten in Horsens

Bei uns haben Sie viele Übernachtungsmöglichkeiten – sowohl in Horsens als auch in der Gegend um Brædstrup. Vom Fyelmose Naturfiskepark fahren Sie nur 10 Kilometer zum gemütlichen Brædstrup Kro oder zum Hotel Pejsegården. Pejsegården ist ein total gemütliches Hotel, in dem Ihnen viele Aktivitäten und richtig gutes Essen geboten werden. Elite Camp Vestbirk liegt ebenfalls in der Nähe und empfiehlt sich vor allem im Sommer. Wenn Sie in der Nähe der Küste übernachten möchten, bietet sich eines der vielen stimmungsvollen Ferienhäuser entlang der Ostküste südlich und nördlich von Horsens an.

Lesen Sie auch: Übernachten im Freien

Direkt in der Nähe finden Sie außerdem den schönen Badesee Ring Sø, in dem Sie sich vor der Heimreise morgens noch einmal abkühlen können.

Sehen Sie sich auch unseren Stadtführer für 24 Stunden in Horsens an.