Ihre kostbare Zeit können Sie am besten nutzen, wenn es Ihnen gut geht – oder sogar so richtig gut geht. Manchmal müssen es nicht 3 Wochen Urlaub am Stück sein, um mal so richtig abschalten zu können. Auch ein halbes Wochenende reicht manchmal schon aus. Jedenfalls sollten Sie einmal vor die Tür kommen und etwas Tolles unternehmen! Für genau so eine Tour haben wir Ihnen hier einen Reiseführer zusammengestellt.

Horsens ist nicht Mailand, Amsterdam oder Kopenhagen. Weder eine Metropole noch besonders exotisch. Aber dafür eine charmante Stadt mit spannender Kultur und einem einzigartigen historischen Hintergrund.

Die Stadt hat es geschafft, sich ihre Geschichte als Gefängnis- und Industriestadt zu Nutze zu machen, um heutzutage allen Besuchern authentische Erlebnisse zu bieten. Horsens wartet mit gutem Geschmack, toller Kunst, erhabener Natur und einem reichhaltigen Kulturleben auf – trotz ihrer bescheidenen Größe.

Reiseführer für ein perfektes Wochenende

Hier ist unser Reiseführer für einen Tag, ein Wochenende oder einen Kurzurlaub in Horsens – voller Inspirationen und Empfehlungen für alle Orte und Aktivitäten, die wir selbst an dieser Stadt so lieben.

Suchen Sie sich einfach etwas heraus, das sie interessant oder spannend finden, und speichern Sie es unter Mein VisitHorsens. So haben Sie Ihren persönlichen Reiseführer stets zur Hand und können Ihren Besuch bestmöglich nutzen.

Morgen: Starten Sie den Tag mit einem Brunch

Wenn Sie nur kurze Zeit an einem Ort sind, gilt es, die Zeit so gut wie möglich zu nutzen! Fahren Sie früh von Daheim aus los und erleben Sie Gastronomie und Kultur in Hülle und Fülle.

Starten Sie Ihren Tag mit einem guten Frühstück in einem der besten Restaurants der Stadt, um sich für alle weiteren Aktivitäten zu stärken. Wir empfehlen das üppige Brunchbuffet im Restaurant Oksen in der Grønnegade – hier werden Sie auf jeden Fall satt und haben noch den ganzen Tag etwas davon. Alternativ können Sie im Café Gran frühstücken, das sich in der gleichen Straße befindet, und 200 Meter weiter weg liegt das Café Bytorv Horsens, das zu einem leckeren Brunch in der Fußgängerzone einlädt.

Vormittag: Erforschen Sie die Museen der Stadt

Horsens ist eine echte Schatzkammer, was Vermittlung von Kunst und Geschichte angeht. Sind Sie an Geschichte oder Kunst interessiert, wissenschaftlich oder sogar etwas morbid veranlagt? Was auch immer Sie interessiert: In Horsens sind Wissen, Unterhaltung, Eindrücke und Erlebnisse immer in Reichweite.

Hier können Sie sich für eines der Museen entscheiden und einen ganzen Vormittag dort verbringen, oder einfach schauen, wie viele Museen Sie bis Mittag schaffen. Ganz Ambitionierte können eine Museumskarte erwerben, mit der man zwei Tage lang Zugang zu den vier spannenden Museen in Horsens hat.

Siehe auch: Kostenfreier Fahrradverleih in Horsens

Das Kunstmuseum von Horsens, das nur 20 Minuten von Ihrem Brunch im Oksen entfernt liegt, befindet sich im höher gelegenen Teil von Horsens im alten Park Caroline Amalie Lund. Im Volksmund wird der Park einfach nur Lunden genannt und ist an einem sonnigen Tag definitiv einen Besuch wert. Im Museum können Sie moderne und experimentelle Kunst einiger der größten Künstler Dänemarks bewundern. Darunter natürlich auch ein Sohn der Stadt, nämlich Michael Kvium. Das Museum bietet fortlaufend neue und interessante Ausstellungen, so dass Ihnen auch nach etlichen Besuchen nicht langweilig wird.

Die vielen Eindrücke verdaut man am besten mit einer Tasse Kaffee oder einem regionalen Bier im  Café des Museums. Bei gutem Wetter können Sie sich natürlich auch nach draußen in den schönen Naturpark setzen.

Café Andersens

Das Kunstmuseum von Horsens ist übrigens einer der Orte, an dem Sie sich völlig kostenfrei ein Fahrrad leihen können.

Siehe auch: Veranstaltungen in Horsens

Zum nächsten Museum ist es in Horsens nie weit. Das Museum von Horsens, das einen tieferen Einblick in die Geschichte der Stadt bietet, erreichen Sie nämlich innerhalb von 5 Gehminuten. Hier finden Sie beeindruckende Sammlung an Artefakten aus der Vorzeit und dem Mittelalter, die allesamt ihre eigene spannende Geschichte zum Thema Kunst, Kultur und Menschen, Regional- und Landesgeschichte zu erzählen haben.

Siehe auch: Museen in Horsens

Danmarks Industrimuseum

Wenn Sie an diesem Tag gerade einmal nicht großartig Lust auf Vitus Bering, Silbermünzen und altertümliche Spuren haben, können Sie vom Kunstmuseum einfach 500 Meter gen Süden laufen, wo das Dänische Industriemuseum steht. Das Museum hat noch weitaus mehr zu bieten, als der Name verrät, und ist auch nicht nur für Jungs gedacht, die gern mit Maschinen spielen. Die vielen unterschiedlichen Ausstellungen erzählen die umfassende, aber durchaus nuancierte Geschichte des Arbeits- und Privatlebens im Zuge der industriellen Entwicklung Dänemarks von der frühen Industrialisierung bis hin zur Wohlfahrtsgesellschaft, in der wir heute leben. Wenn Sie einen Abstecher zum Dänischen Industriemuseum machen, werden Sie etwas erleben, das Sie so schnell nicht wieder vergessen. Hier erfahren Sie Näheres über das Leben der Arbeiter in den Wohnungen im Villavej. Jede Etage zeigt eine ganz persönlichen Lebensgeschichte aus dieser Zeit, die 140 Jahres später kaum noch vorstellbar ist. Die Detailschärfe ist nahezu unheimlich und der Eindruck wird Ihnen noch lange nach Ihrem Besuch erhalten bleiben. Und, ja – natürlich gibt es hier auch viele große alte Maschine, die vor Überdimensionalität nur so strotzen.

Schließen Sie danach den Besuch mit einer Tasse Kaffee im kleinen und super gemütlichen Café Gaslight ab.

Falls Sie keine Lust auf Museen haben

Wir lieben unsere Museen! Und wir wissen, dass sie unseren Gästen oftmals als etwas ganz Besonderes empfohlen werden, daher haben sie auch in unserem Reiseführer einen entsprechenden Stellenwert. Den Vormittag können Sie aber natürlich auch für ganz andere Aktivitäten nutzen – zum Beispiel zum Entspannen, für Aktivitäten für Kinder, zum Wandern oder für kostenfreie Vergnügen.

Eine Kunstwanderung durch die Stadt wäre vielleicht auch etwas Feines für einen sonnigen Tag?

Mittagessen: Wenn sich der Hunger meldet

Wo finde ich die besten Mittagslokale?

Wenn Ihre Sinne einmal eine Pause von der Kunst brauchen und sich Magen meldet, sollten Sie über einen Besuch im Familienrestaurant Dollys nachdenken, das im Hafen und nur einen Steinwurf vom Dänischen Industriemuseum entfernt liegt. Hier werden Ihnen klassische Gerichte serviert, die mit Liebe und guten saisonalen Zutaten frisch zubereitet werden.

Søren fra Café Dollys

Anschließend bietet sich ein kurzer Spaziergang zu Langelinie an, der Hafenoase der Stadt mit Strand, Spielplatz und Grünflächen. Finden Sie das Hafenleben oder die Aussicht auf den Fjord eher langweilig? Sind Sie eher auf ein gutes Mittagessen mitten im pulsierenden Stadtleben aus? Dann können wir Ihnen einen herrlichen Burger im Restaurant CORFITZ oder ein paar Tapas in der GranBar empfehlen. Sie können natürlich auch direkt zum Nachtisch übergehen und sich eine süße Leckerei im Vaffelcaféen gönnen.

Nachmittag: In Dänemarks breitester Einkaufsstraße nach Herzenslust shoppen

Danmarks bredeste gågade

Nach den kulturellen Einschüben am Vormittag und dem leckeren Mittagessen ist vielleicht Zeit, einen Gang zurückzuschalten. In der breitesten Fußgängerzone Dänemarks spüren Sie das pulsierende Stadtleben und können in ruhiger und schöner Umgebung gemütlich shoppen gehen. Einige der ältesten und am besten erhaltenen Gebäude liegen direkt im Zentrum – zusammen mit über 150 Geschäften.

In den allgemein bekannten Filialen können Sie neue Kleidung oder Einrichtungsgegenstände erwerben oder aber auf Erkundungsreise durch die kleinen Seitengassen gehen, in denen Fachgeschäfte mit allem von hand geflochtenen Körben bis hin zu Käse, Wein und regionaler Kunst aufwarten.

Wir empfehlen unter anderem einen Besuch in der Werkstatt und im Geschäft von Blindes Arbejde, wo Blinde und Sehbehinderte Holzprodukte nach guter alter Handwerkstradition fertigen und Ihnen gerne von den Produkten, der Arbeit und dem Projekt Blindes Arbejde erzählen. Bei Kvist Galleri og Interiør trifft Kunst auf traditionelles Handwerk, während das Lifestyle-Geschäft Profil Art Ihnen die angesagtesten Trends aus Mode, Design und Einrichtung bietet.

Siehe auch: Shopping in Horsens

Inmitten der Fußgängerzone liegt das bytorvHORSENS. Das Einkaufszentrum umfasst nicht weniger als 31 inspirierende Geschäfte, die das Herz eines jeden „Shoppingwütigen“ höher schlagen lassen.

Sind Sie auf der Suche nach Antiquitäten oder lieben Sie einfach gute Schnäppchen? Dann sind Sie hier an der richtigen Adresse! Horsens ist ein echtes Schlaraffenland für Second-Hand-Enthusiasten, hier gibt es unter anderem das größte Second-Hand-Geschäft Dänemarks, das Blå Kors Genbrugscenter. Dieses liegt nur etwa 1,5 km von der Stadtmitte entfernt und kann gut zu Fuß, mit dem Auto oder mit dem Rad erreicht werden. Vielleicht finden Sie dort die perfekte antike Lampe, die Sie schon immer gesucht haben?

Wenn Sie keine Lust auf Shopping haben

Bygholm Park

Wenn Sie sich ein kostenfreies Fahrrd am Hafen oder in der Stadt geholt haben, können wir Ihnen als Alternative zum Shoppen am Nachmittag auch eine kurze Radtour zum Bygholm Park im westlichen Teil von Horsens empfehlen. Der Park liegt nur 600 Meter vom Zentrum entfernt und ist daher auch zu Fuß erreichbar. Der stadtnahe Park ist ein Natur- und Parkgebiet, in dem Spiel, Entspannung und unberührte Natur nahtlos ineinander übergehen. Ein umfangreiches System an Pfaden macht den Park ideal für Läufer oder Spaziergänger. Der Spielplatz ist perfekt für die Kinder, während die Erik Menveds Burgruine inmitten des Parks – die Überreste der mittelalterlichen Burg von Bygholm – für geschichtlich Interessierte interessant sein könnte. Ebenfalls können wir Ihnen das hervorragende Mittagessen, eine Tasse Kaffee oder ein Spezialbier im Hotel Scandic Bygholm Park empfehlen, das sich in einem ehemaligen Gutshof aus dem Jahr 1775 befindet.

Siehe auch: Naturerlebnisse

Abend: Genießen Sie das Leben und einander

Nach einem erlebnisreichen Tag ist es Zeit, sich ein wenig zurückzulehnen und das Leben, die Freiheit und einander zu genießen. Der Abend ist dafür da, um Spaß zu haben, richtig gut zu essen und – je nach Lust und Laune – den Tag mit Cocktails, Kultur oder beidem ausklingen zu lassen.

Eine außerordentlich gute Mahlzeit in einem einladenden Restaurant bei gutem Wein und guter Gesellschaft können Balsam für Körper und Seele sein – ebenso wie ein langer Urlaub. Ab und zu müssen wir einfach den Kopf frei bekommen, Neues ausprobieren und uns für Sinnliches öffnen.

Weltweit mischt Dänemark mittlerweile ganz oben in der Gastronomie mit, was Qualität, Innovation und Rohstoffe angeht. Die besten Restaurants in Horsens können den ganz Großen in Sachen Gastronomie locker das Wasser reichen, daher ist Ihnen auch in Horsens ein tolles Geschmackserlebnis sicher – eines, an das Sie sich immer noch erinnern werden, wenn der Alltag wieder vor der Tür steht. Gehen Sie selbst auf Entdeckungsreise durch das gastronomische Epizentrum der Stadt in der Søndergade und in den umliegenden kleinen Straßen oder bestellen Sie vorher einen Tisch in den empfohlenen Restaurants.

Siehe auch: Restaurants und Cafés in Horsens

Die Definition von kulinarischem Glück? Wahrscheinlich ein Ribeye-Steak vom Bio-Rind mit Sauce béarnaise und einem ausgewählten Wein in der alten hübsch renovierten Fabrik, der Gasfabrikken. Oder das ganzabendliche Erlebnis „der Geschmack von Møhr” im Møhr Steakhouse, für das das Restaurant 15 Mahlzeiten aus saisonalen Zutaten anbietet, die Ihren Besuch wirklich einzigartig machen. Und das für wenig Geld. Vielleicht liegt das Glück aber auch im Ristorante Venezia verborgen – einem der absolut gemütlichsten Restaurants der Stadt, das eine große Auswahl an originalen italienischen Spezialitäten für Kinder und Erwachsene zu bieten hat.

Gasfabrikken Restaurant

Nachtleben: Cocktails und Schlafen hinter Gittern

Später Abend & Nachtleben – wo ist was los in der Stadt?

Wenn Sie noch genug Energie übrig haben, empfehlen wir eine Tour durch eine der gemütlichsten Straßen der Stadt, der Grønnegade, in der es dank der Bars, Cafés und Restaurants abends sehr lebendig wird. Eine Tour durch das Nachtleben ist vielleicht der perfekte Abschluss für einen guten Tag. Starten Sie in der Cocktailbar TERRASSEN, die überdachte Verbindung zwischen dem Café Gran und dem Møhr Steakhouse.

Wenn Sie allerdings eher auf Kulturelles aus sind, gibt es auch um auch um die Zeit noch genug Möglichkeiten. Horsens hat eine lange Tradition als Erlebnisstadt, in der allerorts Konzerte und Veranstaltungen stattfinden. Schauen Sie also einfach in Ihrem Kalender nach. Besuchen Sie ein Konzert, eine Comedy-Show oder eine Theateraufführung im Neuen Theater von Horsens, erleben Sie spannende Künstler im Kulisselageret oder aber ein kleineres Konzert im Børsen.

Siehe auch: Nachtleben in Horsens

Hinter Gittern einschlafen

Celle i SleepIn Fængslet

Wenn die Müdigkeit einsetzt, gibt es glücklicherweise viele Arten, um in Horsens zu übernachten. Trauen Sie sich, in einer Gefängniszelle zu übernachten? Im SleepIn FÆNGSLET bekommen Sie nicht nur ein gutes Bett und schön renovierte Toiletten- und Baderäume (sowie einen Frühstückspaket für unterwegs), sondern auch ein authentisches Erlebnis der etwas anderen Art, welches Sie bestimmt zum Nachdenken anregen wird und Sie Ihr Leben einmal aus einer anderen Perspektive betrachten lässt.

Das SleepIn wurde in der alten Krankenabteilung des Gefängnisses eingerichtet, und die Mauern, Zellentüren, die Lautsprecheranlage (die noch immer funktioniert) und Graffiti an der Wand zeugen noch immer von der Zeit, in der hier Gefangene einsaßen. Auch der Gefängnisfilm „R“ mit Pilou Asbæk in der Hauptrolle wurde hinter diesen Mauern gedreht. Wenn Sie von einem Hotel mehr als nur einen Platz zum Schlafen erwarten, sollten Sie wirklich einmal hier einchecken und von innen an den Gitterstäben rütteln. Wenn Ihnen allerdings ein eigenes Bad und ein Frühstücksbuffet wichtiger sind, können wir das Hotel Opus Horsens oder das Scandic Bygholm Park Hotel empfehlen.

Siehe auch: Finden Sie den richtigen Übernachtungsort in Horsens

Holen Sie das Beste aus Ihrem Kurzurlaub heraus

Haben Sie noch ein wenig mehr Zeit, bevor der Alltag wieder ruft? Dann sollten Sie das Gefängnismuseum nicht verpassen.

Das FÆNGSLET, das seit 2012 als Kultureinrichtung und Gefängnismuseum genutzt wird, bieten einen einzigartigen Einblick in das Leben als Gefangener. Es ist wirklich überwältigend, zu sehen, wie die Zellen, Gänge, die Kapelle, die Besucherräume und die Krankenabteilung immer noch genauso sind, wie sie es zur Stilllegung des Gefängnisses im Jahr 2006 waren. Hier können Sie (im wahrsten Sinne des Wortes) in die Fußstapfen eines Gefangenen treten.

Als Besucher schlüpfen Sie in die Rolle eines tatsächlichen Gefangenen oder Wärters, was die Vermittlung anschaulich, informativ und besonders persönlich macht. Das Gefängnismuseum des FÆNGSLET ist eine der ganz großen Attraktionen in Horsens, wenn Sie es also nicht https://visithorsens.dkmehr schaffen, sollten sie auf jeden Fall bald nochmal wiederkommen.

Sehen Sie sich auch unseren Stadtführer für 48 Stunden in Horsens an.